Freiwillige Feuerwehr

  Haimar

Feuerwehr Haimar überprüft Löschwasserversorgung

In den letzten Wochen und Monaten hat die Feuerwehr Haimar mehrere Brunnen im Ortsgebiet überprüft, die im Falle eines größeren Brandes als Löschwasserreserve dienen können. Messungen der Energieversorgung Sehnde (EVS) im Jahr 2018 hat ergeben, dass die Löschwasserentnahme aus den Hydranten nicht die erforderliche Wassermenge liefert. Daraufhin hat es zwischen Stadtverwaltung Sehnde, EVS und der Ortsfeuerwehr Haimar Überlegungen gegeben, wie diese Situation dauerhaft gelöst werden kann. Es wurden mehrere Punkte erarbeitet, die nun nacheinander abgearbeitet werden.

Als Sofortmaßnahme erhielt die Ortsfeuerwehr Haimar einen Schwimmsuagkorb, mit dem es möglich ist, auch aus flachen Gewässern, wie zum Beispiel Teich oder flaches Fließgewässer, Löschwasser zu entnehmen. (Sie hierzu Artikel weiter unten)

Als größere bauliche Maßnahme wird eine Wasserleitung von Rethmar nach Haimar entlang des südlichen Ufers am Mittellandkanal verlegt. Die neue Wasserleitung wird in der Straße "Mühlenwinkel" an das vorhandenene Trinkwassernetz angeschlossen. Dadurch wird eine Verbesserung der Wasserversorgung gewährleistet, die aber auf Dauer nicht die im Falle eines größeren Brandes benötigten Wassermengen liefern kann.

Die Hauptwassermenge bei größeren Bränden kann durch eine Wasserentnahme aus dem Mittellandkanal erfolgen. Diese Wasserentnahme erfolgt aber nicht durch die Feuerwehr Haimar sondern wird durch nachalarmierte Kräfte aus dem Sehnder Stadtgebiet und den Nachbargemeinden aufgebaut. Bis zur endgültigen Löschwasserversorgung aus dem Mittellandkanal können die ersten Einsatzkräfte aus Haimar und Dolgen das Hydrantensystem und mehrere Brunnen in Haimar nutzen.

Die in Haimar befindlichen Brunnen wurden aufgesucht und die entnehmbare Wassermenge ermittelt. Die Ergebnisse der Erkundungen werden in Einsatzkarten dargestellt und an die vorgesehenen Ortsfeuerwehren verteilt. Es ist geplant, dass die nachalarmierten Kräfte bereits auf der Anfahrt den Hinweis bekommen, an welchem Brunnen die Löschwasserentnahme erfolgen soll.

(Foto: Joachim Fischer, OFW Haimar)